Tipps und Tutorials

„Sie können doch Internet – machen sie mal die Webseite!“ – der am stärksten wachsende Vertriebskanal – das Internet – wird vor allem von kleinen Unternehmen nicht oder sehr eingeschränkt genutzt.

Mit großen Erwartungen und Hoffnungen gestartet verkümmern viele Unternehmenswebseiten oder erweisen sich als Fehlinvestitionen. Das liegt nicht daran, das „das Internet nicht funktioniert“ sondern daran, das nicht bekannt ist, wie es funktioniert. Eigenvermarktung im Internet kann jeder machen – aber nur wenige sind erfolgreich, ganz einfach deshalb, weil sie nicht wissen, welche Möglichkeiten ihnen offen stehen. Denn viele der verfochtenen Möglichkeiten sind gar nicht so einfach, wie sie auf den ersten Blick erscheinen.

Unternehmen im Kompetenz-Spagat

Kleine und Kleinst-Unternehmen leben in einem ständigen Spagat zwischen verschiedensten Anforderungen an die eigene Kompetenz. Neben den Arbeiten rund um die eigenen Services und Produkten, der eigenen Kernkompetenz, muss man sich auf Kundensuche begeben, Verwaltung und Administration erledigen und Vieles mehr. Dabei geht viel der persönlichen Arbeitszeit verloren, denn wo große Unternehmen sich Spezialisten für die unterschiedlichen Segmente anheuern, bleibt beim Einzelunternehmer alles in einer Hand – ganz einfach weil das Unternehmen nicht genug „abwirft“, um all die gewünschten Spezialisten zu bezahlen. Kleine Unternehmer müssen Generalisten sein – im eigenen Zeitbudget meist auf Kosten der Beschäftigung mit der Kernkompetenz. Das gilt natürlich auch für den Vertrieb über das Internet – ob als Marketing-Kanal oder einfach bei der Nutzung der vielen Tools und Werkzeuge, die online angeboten werden.

Weites Feld für Spezialisten und Scharlatane

Webdesigner, SEOs, Werbeagenturen, Sozial Media Spezialisten, App-Entwickler – die Liste läßt sich weiter fortsetzen: Viel nützliches Spezialisten-Wissen – nur nicht immer angepasst auf das, was dem Kleinunternehmer nutzt. Kleine Unternehmen haben auch kleine Werbebudgets und sind im Verhältnis zu den möglichen Budgets sehr beratungsintensiv - und damit im Verhältnis wenig attraktiv.

Das große Problem bei der Auswahl von externen Helfern für das eigene Unternehmen: Zuerst muss man wissen, was man überhaupt will. Erst dann können angepasste Lösungen entwickelt werden. Und erst dann sind Resultate auch prüfbar. Zwischen den vielen, guten Spezialisten im Online-Marketing tummeln sich auch viele Scharlatane. Andere konzentrieren sich darauf, ihr Produkt zu verkaufen – unabhängig davon, ob es dem Anwender nutzt oder nicht.

"Gesundes Halbwissen" als Grundlage?

Man muss kein Spezialist sein, um im Internet das eigene Unternehmen erfolgreich zu bewerben. Unwissend darf man allerdings auch nicht sein. Mit den Tipps und Tutorials von MAX-TD kann man sich selbst ein „gesundes Halbwissen“ aneignen, um zumindest den groben Fallstricken aus dem Weg zu gehen und festzulegen, was für das eigene Unternehmen passt - und was nicht. Damit kann man das eigene Zeit- oder Geldbudget mehr zielgerichtet einsetzen, Erwartungen bzw. Hoffnungen zu Planungen machen – und den Erfolg nach eigenen Ansprüchen messen.

Lösungen: Die Tipps und Tutorials von MAX-TD

Lösungen für das Internet müssen für kleine Unternehmen oder Einzelunternehmer vor allem eines sein: Drei mal einfach! Einfach zu verstehen, einfach zu nutzen und einfach in ihrem Resultat zu überprüfen. Anbieten können wir – lesen und entscheiden muss allerdings immer noch jeder selbst …

News